Geschichte von Percy

Es war einmal „der kleine Percy alleine auf der Straße – ausgesetzt“. Daniel hat ihn eingefangen und in seinem Tierheim Free Amely, fünf Monate aufgenommen, bis er im Februar von Renate die Fahrkarte für die Ausreise nach Bayern bekam. Bei schmutzigen, kalten Wetter kam er mitten in der Nacht an und wurde von Silke in ihrer Pflegestelle aufgenommen.  Der zweite Glücksfall im Leben von Percy, weil er nach Daniel, bei Silke und gelandet ist. Sie wendet für die ihr anvertrauten Hunde soviel Liebe auf, das sie die schlimmen Erlebnisse auf der Straße so weit als möglich vergessen können. 

Percy hat sich schnell, auch dank Baily der Hündin von Silke eingelebt und war aus der kleinen Familie nicht mehr wegzudenken. Mit seiner Wißbegierigkeit und seinem Charm wurde er schnell der Liebling der Zweibeiner. Silke hat ihn so toll erzogen und ihm das einmaleins der Hundeschule beigebracht. Das einzigste Problem ist, wenn Percy ein Loch im Zaun entdeckte durch das er durchpasst, war er weg, was Silke viele Nerven gekostet hat.

Der nächste Abschnitt in Percys Leben war dann die Suche eines dauerhaften Zuhauses. Bei der ersten Familie war er schon beim Probewohnen. Leider stimmte dann die Chemie nicht ganz. Im Nachhinein gesehen der dritte Glücksfall im Leben von Percy, den es kam Antonia die einen Hund für sich und ihre beiden Söhne suchte.

Antonia wohnte nur bei Silke um die Ecke und es war der ideale Platz. Silke kann ihren liebgewonnenen Percy weiterhin sehen und ihn auch in der Hundeschule treffen. Allerdings sind beim Auszug trotzdem die Tränen geflossen, weil diese Situation ähnlich des Auszuges eines Kindes ist.

Percy dieses kleine Bündel Elend von der Straße in Rumänien, den sein Besitzer nicht wollte, hat sich sich durch seine Liebe zu Menschen und seine Zuversicht ein gutes Leben erarbeitet. Wir wünschen dir viel Glück.