Startseite

http://strassenhunde-rumaenien-in-not.de/(öffnet in neuem Tab)

 

Bitte schauen Sie auch auf unsere Facebookseite

https://www.facebook.com/StrassenhundeRumaenieninNot/


dort werden sie aktuell über unsere Aktivitäten informiert.

 

Dürfen wir uns vorstellen?

Seit über vielen Jahren rettet Familie Gantner  Hunde aus Rumänien vor dem sicheren Tod . Unser Ziel ist es, so viele Hunde wie möglich zu kastrieren und die Vermehrung zu verringern.

Seit Januar 2019  gibt es endlich unseren Verein, Straßenhunde Rumänien in Not e.V. wo wir seitdem Hunde vermitteln können und Spenden annehmen dürfen.

Wir klären die Bevölkerung dort auf uns ihre Hunde zu bringen um sie zu kastrieren bevor sie immer wieder Welpen bekommen die dann erschlagen oder ertränkt werden.

Unser größtes Anliegen ist es das Problem an der Wurzel zu bekämpfen. Es hilft nichts nur Hunde nach Deutschland zu holen, denn das löst das Problem nicht.

Wenn wir Hunde nach Deutschland einführen, sind das Hunde aller Altersgruppen, auch mal ängstlich oder mit Handicap. Es sind Welpen die wir auf den Straßen vor dem sicheren Tod retten oder einfach vor die Türen unserer Hilfsprojekte ausgesetzt werden und Hunde aus der Tötung.

Sie kommen dann nach Lugoj in ein Tierheim und werden vom Tierarzt untersucht und wenn nötig behandeln damit sie fit nach Deutschland kommen.

Die Welpen bleiben auch dort bis sie ca 4-5 Monate alt sind. Alle Hunde sind gesund, gecipt und geimpft mit EU Ausweis. Unsere Hunde kommen nur mit Traces, d.h. mit Absprache der zuständigen Veterinärämter vor Ort und in Deutschland. Um unser Projekt zu verwirklichen brauchen wir jede Hilfe!

 

 

 

 

 

 

Unsere aktuellen Themen

 

Aktuelles: Seite 1
Aktivitäten für hungrige Hunde in Rumänien – unser dringlichstes Projekt

Aktuelles: Seite 2 
“ Tötung Câmpina“ wir haben am 17. Mai von unseren Kontakten in Rumänien erfahren, das die Tötung in Campina vor mehreren Tagen geschlossen wurde und es auch bleiben soll. Mehr dazu auf Seite 2

Aktuelles:  Seite 4
Projekt Kastration – wir haben mit unseren Partnern ein passendes Fahrzeug gekauft

Happy End:
Elly und Teddy aus der Tötung in Berlad habe beide ein liebevolles Zuhause gefunden

Aktuelles Logo

 

Happy End:
Elly und Teddy aus der Tötung in Berlad habe beide ein liebevolles Zuhause gefunden

 

 

 

Liebe Tierfreunde,

auch wenn wir bei unseren Kooperationspartnern mit den durchgeführten Aktionen kurz- und mittelfristig eine Beruhigung der Situation erzielen konnten, ist unsere Hilfe bei diesen Tierheimen auch weiterhin dringend notwendig.

Da unsere Strategie mit vermehrter Kastrationen erstmals wegen Corona auf Eis gelegt werden musste und in Rumänien eine strikte Ausgangssperre verhängt ist, kann zur Zeit keine Kastration durchgeführt werden. Nina Schöllhorn die deutsche Tierärztin, die in Rumänien lebt, hat zwar mit Kastrationen begonnen musste ihre Arbeit wegen der Ausgangssperre einstellen. Wir hoffen jetzt das Rumänien ihre Regeln etwas lockert, 

Außerdem setzen viele Leute ihr Hunde aus, weil sie Angst vor den wirtschaftlichen Problemen haben.

Somit bitten wir alle unsere Tierfreunde, wenn sie können, uns zu unterstützen damit wir auch in Zukunft unseren Kooperationspartner/innen in Rumänien helfen können. Wir sind auch für kleine Spenden sehr dankbar.

 

Sie können Ihre Spende an die folgende Adresse überweisen.

Strassenhunde Rumänien in Not e.V.
IBAN DE27 7506 9014 0006 6283 97
BIC GENODEF1ABS
Raiffeisenbank Kreis Kelheim eG
Verwendungszweck: Strassenhunde Rumänien

oder

PayPal:
strassenhunderumaenieninnot@googlemail.com
Verwendungszweck: Strassenhunde Rumänien

 

 

 

Liebe Freunde von Straßenhunde Rumänien in Not, passen sie auf sich und die Ihren auf und seien sie zuversichtlich das wir diese Herausforderung meistern.

 

Ihre Renate Gantner

 

 

 

Video TVA Regensburg – Verein Strassenhunde-in-Not-Rumaenien
(öffnet in neuem Tab)

 

 

Ein Tier zu retten verändert nicht die ganze Welt,

aber die ganze Welt verändert sich für das Tier.

 

Download:

Mitgliederantrag