Aktuelles

 

 

Helfer/innen gesucht

 

Liebe Tierfreunde/ Tierfreundinnen,

schon im vergangenen Sommer war erkennbar, das die Tierheime in Sighisoara und Lugoj und auch der Hinterhof der armen Frauen in Faget völlig überlastet sind, weil die Flut der Welpen immer größer wird und die Menschen die sich um die Tiere kümmern an ihre Leistungsgrenzen stoßen. 

Im Herbst hat es sich gezeigt, das die Leute aus der Umgebung ihre Tiere zwar nicht kastrieren lassen, aber die Welpen auch nicht behalten. Sie werden auf der Straße ausgesetzt, oder über den Zaun der Tierheime geworfen. Einige versuchen auch die Welpen zu ertränken. Oft sind die Tiere nur einige Tage alt und müssen dann sehr mühsam aufgezogen werden. Dazu kommt immer wieder das verletzte Tiere an der Straße gefunden werden, die dann ebenfalls versorgt und gepflegt werden müssen.

Liebe Tierfreunde da gibt es so unterschiedliche Aufgaben, das sich für jeden der bereit ist das Abenteuer zu wagen, eine Tätigkeit dabei ist, bei der sie Wenn Ihr vielleicht jetzt schon euren Urlaub plant, denkt doch bitte darüber nach, ob ihr nicht etwas von eurer freien Zeit für einen Helfereinsatz einsetzen könnt.

Es steht auch eine vernünftige Unterkunft zur Verfügung und ihr werdet ansonsten gut versorgt.

Wenn Ihr darüber nachdenkt euch in diesen Tierheimen zu engagieren, könnt ihr euch unter diesen Kontaktadressen melden um Einzelheiten zu erfahren.

Mobil Renate Gantner: +4915122350576

E-Mail: Strassenhunderumaenieninnot@googlemail.com

 

 

 

Beispiel Doro und Anette die immer wieder in Rumänien helfen. Übrigens von Frauen wird nicht verlangt das sie Bauarbeiten erledigt. das machen in der Regel die Männer.

 

 

Diese Welpen sind jetzt gut versorgt